Zuliefererregistrierung

Um eine anhaltende Versorgung von Roh- und Hilfsmaterialien für die Herstellung zu gewährleisten, mussten wir sicherstellen, dass alle unserer Zulieferer ihre hergestellten Substanzen vorregistrieren und daraufhin registrieren werden. Nach dem 30. November 2008 können Substanzen, die nicht vorregistriert wurden, nicht in der Europäischen Gemeinschaft hergestellt oder in die Europäische Gemeinschaft eingeführt werden.
 
Um dies zu erreichen, haben wir Fragebögen an all unsere Zulieferer gesandt und nach ihren Plänen zur Vorregistrierung und Registrierung gefragt. Alle unserer Zulieferer haben bestätigt, dass sie die Vorregistrierung durchgeführt haben und vorhaben, alle an BorsodChem gelieferten Produkte zu registrieren.
 

Materialinventar

Ein Materialinventar, dass alle von BorsodChem hergestellten Substanzen für die Vorregistrierung und die spätere Registrierung enthält, wurde erstellt. Da nur vorregistrierte Substanzen registriert werden können, musste das Inventar alle Substanzen beinhalten, die wir in Zukunft beabsichtigen herzustellen. Obwohl nur relativ wenige Daten für die Vorregistrierung erforderlich sind, gestaltete sich die Überwachung und das Sammeln dieser Informationen für einige Substanzen schwierig.
 
Wir haben nun alle von uns hergestellten Substanzen vorregistriert sowie alle Substanzen, die wir in Zukunft beabsichtigen herzustellen.


Kommunikation mit nachgeschalteten Anwendern

Wir erhalten viele Fragen von unseren nachgeschalteten Anwendern bezüglich unserer Registrierungspläne. Unsere derzeitige Absicht ist es, all unsere hergestellten Substanzen registrieren zu lassen.
 
In einer späteren Phase von REACH werden wir Informationen über den Einsatz unserer hergestellten Substanzen und die Belastung der Anwender erhalten.
Abhängig von diesen Informationen werden wir Belastungsszenarien als Teil eines
 
Chemikaliensicherheitsberichts entwickeln. Auf dieser Grundlage werden wir empfohlene Anwendungsbereiche festlegen.
 

Handelsorganisationen und Konsortien

Ein Hersteller oder Importeur, der eine Substanz vorregistriert wird Zugang zur IT-Informationsplattform von ECHA REACH erhalten sowie zu anderen Herstellern, die ebenfalls diese Substanz vorregistriert haben.
 
Hersteller der gleichen Substanz werden ein Forum zum Austausch von Stoffinformationen (SIEF) bilden, wodurch sie bei der Schaffung und Einreichung des Registrierungsdossiers zusammenarbeiten.
 
BorsodChem beteiligt sich an der Arbeit verschiedener Handelsorganisationen (wie etwa ISOPA und Euro Chlor), die eine wichtige Rolle bei der Bildung von Konsortien spielen.
 
Kontakt:
REACH Coordination Team
E-Mail: reach@borsodchem.eu